xevios-home.jpg

Follow-Up:
Legionellen-Workshop
Xebios Diagnostics
12. Mai 2017

Willkommen

Herzlich willkommen auf unserer
Follow-Up Website zum Legionellen-Workshop.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die unseren ersten Workshop am 12. Mai 2017 in Düsseldorf besucht haben. An einem aus unserer Sicht gelungenen Tag konnten viele Gespräche geführt, Informationen ausgetauscht und interessante Vorträge verfolgt werden.

Auf dieser Microsite möchten wir Ihnen gerne die wesentlichen Inhalte des Tages gebündelt zur Verfügung stellen. Für Rückfragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Ihr Xebios-Team


Legionellen-Workshop Programm

Die Programmpunkte des Workshops sind unterstehend für Sie aufbereitet:

Wasserbeschaffenheit –
Zählung von Legionellen

Was bringt uns die neue ISO 11731?

Simon in 't Veld
Vorsitzender des ISO Arbeitskreises zur ISO 11731
Vitens N.V. | Leeuwarden | Niederlande

Wasserbeschaffenheit –
Bewertung von Membranfiltern

 

Anforderungen an Membranfilter für mikrobiologische Kulturverfahren nach ISO 7704.

Dipl.-Biol. Bernd Lange
Mitlgied des ISO Arbeitskreises zur ISO 7704
IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasser | Mühlheim an der Rur

Fotogalerie


Vorträge


Downloads


Legionellen-Praxislaborseminar


Header-Einladung-Legionellen-Workshop-END.jpg

In unserem Legionellen-Workshop am 12. Mai haben wir anhand von Vorträgen und einer Praxisdemonstration im Labor über die Änderungen und neuen Anforderungen der überarbeiteten ISO 11731 informiert. Vor dem Hintergrund Ihres Feedbacks und in Anbetracht dessen, dass neue Vorschriften mit der Anwendung dieser Norm auch Auswirkungen auf die Laborarbeit haben, möchten wir Ihnen gerne ein vertiefendes Praxislaborseminar zur ISO 11731:2017-05 "Wasserbeschaffenheit - Zählung von Legionellen" anbieten.

Derzeit sind zwei Seminare geplant:

  • 24.11.2017 in Düsseldorf (9.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr) 

  • 19.01.2018 in Berlin (9.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr)

Ablauf des Praxislaborseminars:

PRAXISVORTRÄGE

  • Aktuelle Anforderungen und Vorgaben der überarbeiteten Norm ISO 11731:2017-05 "Wasserbeschaffenheit - Zählung von Legionellen"
    [Barbara Gerten]
    • Hintergrund & Einführung in die überarbeitete ISO 11731       
    • Entscheidungsmatrix zur Auswahl der Methoden
    • Verfahrenskenndaten aus Ringversuchen zur Validierung 
    • Leistungsprüfung der Nährmedien und Membranfilter
    • Merck Komplianz der ISO-relevanten Testabläufe in der Wassermikrobiologie
       
  • Nachweis von Legionellen in unterschiedlichen Wässern nach ISO 11731:2017-05 - Anwendung der Norm im Labor sowie Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen und Vorgaben der UBA- und LANUV NRW-Empfehlungen -
    [Bettina Langer]
    • Anwendung der unterschiedlichen mikrobiologischen Methoden, insbesondere bei Wässern mit vielen Nicht-Zielorganismen
    • Auswertung der verschiedenen Ansätze und Ergebnisangabe
       
  • Herstellung und Entwicklung von Nährmedien für die Legionellen-Analytik
    [Britta Gervers]
    • Allgemeines zur Herstellung und Qualitätskontrolle von Nährmedien
    • Entwicklung von Nährmedien für die Legionellen-Analytik – Herausforderungen und Tücken

PRAKTISCHE METHODENSCHULUNG

  • Anwendung des Kapitels 8.4 und des normativen Anhangs J "Decision Matrix" der ISO 11731:2017-05
  • Probeneinteilung, Probenvorbereitung, Probenansatz ohne und mit Behandlung, Probenauswertung und Ergebnisangabe
  • Untersuchung von Wasser mit hoher Konzentration an Legionellen und niedriger Begleitflora 
  • Untersuchung von Wasser mit niedriger Konzentration an Legionellen und niedriger Begleitflora 
  • Untersuchung von Wasser mit hoher Begleitflora 
  • Untersuchung von Wasser mit sehr hoher Begleitflora 

Referenten:

Barabara-Gerten-Fotos.jpg

Barbara Gerten

Senior Scientist Traditional Microbiology | Merck KGaA, Darmstadt

Nach dem Studium der Biologie (Schwerpunkte Mikrobiologie, Biochemie) war Barbara Gerten in verschiedenen Firmen als Kontroll- und Entwicklungsleiterin für mikrobiologische Produkte tätig. Sie ist seit 2008 bei Merck in Darmstadt in den Bereichen R+D und Technisches Marketing tätig. Zusätzlich ist sie Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Gremien (u.a. DIN & ISO) zu mikrobiologischen Fragestellungen.


Bettina Langer

Wissenschaftliche Laborleitung und Projektleitung für Umweltmikrobiologie | Hygiene Institut des Ruhrgebiets
 
Bettina Langer hat an der Universität Bonn studiert und ist seit 1989 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Hygiene-Institut des Ruhrgebiets tätig. Dort leitet sie u. a. die mikrobiologischen Laboratorien sowie Projekte mit den Themen „Umweltmikrobiologie und Wasserhygiene in technischen Anlagen“. Sie ist seit vielen Jahren Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Normungsgremien von DIN, DVGW, VDI und ISO sowie in Arbeitsgruppen des Landes NRW und des Umweltbundesamtes.

Fotos-Referentinnen-Langer.jpg

Britta Gervers

Bereichsleitung Nährmedien | sifin diagnostics gmbh

Britta Gervers ist Diplom-Ingenieurin (FH) mit Studienschwerpunkt Biochemie/Biotechnologie. Sie ist seit 2002 bei der sifin diagnostics gmbh tätig und leitet seit 2004 den Bereich Nährmedien.

Fotos-Referentinnen-Gervers.jpg

Kursgebühr:

  • 400,- EUR pro Person (zzgl. USt) inkl. Verpflegung vor Ort.

  • Ab dem 2. Teilnehmer eines Unternehmens reduziert sich die Kursgebühr für diese(n) und jede(n) weitere(n) Teilnehmer/In auf jeweils 325,- EUR pro Person (zzgl. USt).

Mit Hilfe des nachfolgenden Links können Sie sich ab heute verbindlich für einen der Termine anmelden. Soweit Sie hierzu Fragen haben erreichen Sie uns jederzeit unter: 
+49 211 78 88 07 - 00


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zu einem der Termine bis zum 3. November 2017.